Deutsche Detektoren für montenegrinische Grenzpolizei

Bild vergrößern Der stellvertretende Polizeichef und Leiter der Grenzpolizei, Vesko Damjanović, und der Verbindungsbeamte der deutschen Bundespolizei, Oliver Hass, unterzeichneten am 06. Februar 2018 ein Protokoll zur Übergabe einer weiteren Spende an die Grenzpolizei von Montenegro. Die Spende in Wert von über 200.000 € dient dem besseren Schutz der Grenzen und beinhaltet vier chemische Detektoren, mit denen Rauschgift, explosive und andere verbotene Substanzen endeckt werden können, sowie fünf Endoskope zur Kontolle von schwer zugänglichen Stellen an den Fahrzeugen.

In den Jahren 2018 und 2019 ist eine Ausbildung der Beamten des montenegrinischen Grenzschutzes seitens der deutschen Kollegen sowie die Umsetzung weiterer Spenden geplant – verkündete Hass.