1. Berlin: Reichstag, Plenarsaal des deutschen Bundestages Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)
  2. Deutschland ratifiziert Montenegros NATO-Beitritt
  3. . Bayrischer Justizminister zu Besuch in Montenegro
Berlin: Reichstag, Plenarsaal des deutschen Bundestages

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 28 Nationen. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni.

Deutschland ratifiziert Montenegros NATO-Beitritt

Der Ständige Vertreter der Deutschen Botschaft in den USA, Gesandter Boris Ruge, hat am 3. Mai 2017 im US-Außenministerium (Department of State / DoS) in Washington die deutsche Annahmeurkunde zum Protokoll vom 19. Mai 2016 zum Nordatlantikvertrag über den Beitritt Montenegros hinterlegt.

.

Bayrischer Justizminister zu Besuch in Montenegro

Auf Einladung seines montenegrinischen Kollegen, Vizepremier- und Justizminister Zoran Pažin, besuchte der Staatsminister der Justiz des Freistaats Bayern, Prof. Dr. Winfried Bausback, am 11./12. April offiziell Montenegro. Neben Justizminister Pažin traf sich Minister Bausback zu rechtspolitischen Gesprächen auch mit den Spitzen der montenegrinischen Justizorgane.

Helmut Kohl

Außenminister Gabriel sagte heute (16.06.) in Berlin zum Tod von Helmut Kohl:

"Wir haben gerade davon gehört, dass der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl gestorben ist. Er war ein großer Staatsmann, ein großer deutscher Politiker und vor allem ein großer Europäer, der sehr viel ...

Deutsche Tage in Podgorica (23.-24. Juni)

Im Rahmen des "Podgorica Kultursommers" findet in der Zeit vom 23. bis 24. Juni 2017 auf dem Platz der Unabhängigkeit die Veranstaltung "Deutsche Tage in Podgorica" statt. Organisiert wird die Veranstaltung von der Deutschen Botschaft und der Hauptstadt Podgorica – Sekretariat für Kultur und Sport.

.

Spende für einen guten Zweck

Am Freitag, den 9. Juni 2017, übergab Botschafter Hans Günther Mattern der Nichtregierungsorganisation Humanitarna familija (Humanitäre Familie) die von der Botschaft bezahlte neue Kücheneinrichtung. Die im Rahmen einer bunten Feier wieder eingeweihte Küche im Wert von rund 5.000 € ersetzt die Anfang des Jahres bei einem Feuer zerstörte, auch ursprünglich von der deutschen Botschaft bezahlte Ausstattung.

Die Delegation mit Parlamenstpräsidenten Brajović

CDU-Fraktion Sachsen-Anhalt zu Besuch in Montenegro

Betreut durch die Konrad Adenauer Stiftung besuchten vom 7. bis 11. Mai 2017 fünf Abgeordnete der Arbeitsgruppe Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Medien der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt Montenegro.

Wahl

Wahl zum 19. Deutschen Bundestag

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Deutsche, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben und im Bundesgebiet keine Wohnung mehr innehaben, können bei Vorliegen der sonstigen wahlrechtlichen Voraussetzungen an der Wahl teilnehmen.

Weibliche Studentin beim Lernen (c) www.colourbox.com

Das Klaus Toepfer-Stipendienprogramm

Das Klaus Toepfer-Stipendienprogramm zielt darauf ab, Organisationen aus dem Naturschutzsektor in Mittel- und Osteuropa, dem Kaukasus und Zentralasien zu stärken.

Alumni-Treffen17

Alumni-Treffen in Podgorica

Junge Montenegriner, die in Deutschland eine Ausbildung gemacht bzw. ein Studium absolviert haben und dazu in den Genuss eines Stipendiums kamen, haben beim geselligen Miteinander ihre Erfahrungen ausgetauscht.

Darmanović (links) im Bild, mit Bundesaußenminister Gabriel

Außenminister Darmanović zu Besuch in Berlin

Am 16. März 2017 besuchte Montenegros Außenminister, Prof. Dr. Srđan Darmanović, erstmals offiziell Berlin. Während der gemeinsamen Pressekonferenz bezeichnete Bundesaußenminister Sigmar Gabriel Montenegro als „engen Freund und Partner Deutschlands und wichtigen Partner Europas in der Region“.

Der Botschafter

Hans Günther Mattern

Deutsche Institutionen im Gastland

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App der Auslandsvertretungen des Auswärtigen Amtes

Das Auswärtigen Amtes betreibt ein weltweites Netz von über 230 Auslandsvertretungen. Mit dieser interaktiven und informativen App sind neueste Informationen vom Auswärtigen Amt und den Vertretungen schnell, einfach und zu jeder Zeit in allen Ländern verfügbar.

deutschland.de

Logo Portal deutschland.de

zur Webseite